Karma is a bitch!

Anders kann ich den Zwischenfall zwischen Verstappen und Ocon beim GP von Brasilien nicht bezeichnen. Denn hier wurde Max Verstappen im Führung liegend von Esteban Ocon abgeschossen und um seinen Sieg gebracht. Wer die Szene bzw das Rennen in Brasilien nicht gesehen hat, hier nochmal die gesamte Szene samt den Vorgängen nach dem Rennen:

Da sind mit Max Verstappen ein wenig die Nerven durchgegangen. Der Mittelfinger gleich nach dem Vorfall kann ich nachvollziehen, das Herumgeschubse nach dem Rennen in der Boxengasse war eher unreif und unprofessionell. Dafür wurde Max dann auch von der FIA zu einer kleinen Strafe verdonnert. Aber ja, wie schon erwähnt, Karma is a bitch, denn ich weiss jetzt nimma so genau, wie oft Max Verstappen jemanden schon abgeschossen hat. Und soweit ich mich erinnern kann, auch einen Sebastian Vettel in Führung liegend. Also lieber Max, besser sich an die eigene Nase nehmen und schauen, dass man selber ein besseres Vorbild wird, anstatt andere zu belehren. Selbst Hamilton wollte Verstappen bei der Siegerehrung nicht Recht geben, er habe mehr zu verlieren gehabt und hätte besser aufpassen müssen. Wo er nicht Unrecht hat, der Lewis..

Anyway, auf dem offiziellen Youtube Kanal war die Social Media Abteilung super flott und hat gleich mal ein Best-Of Video rausgehauen, wo die Führenden in einem Formel 1 Rennen am Ende um deren Sieg gebracht wurden. Im ersten Moment habe ich auch gleich mal an Michael Schumacher denken müssen, der von Coulthard vor zig Jahren im Belgien GP abgeschossen wurde. Ah, ist das schon laaaaaange her!

Letzter großer Red Dead Redemption 2 Trailer vor dem Start

Oh Mann, ich bin wirklich hin und her gerissen. Denn eigentlich habe ich NULL Zeit, mich mit dem Spielen von Videospielen zu beschäftigen, was auch der Grund ist, warum ich seit dem Nintendo 64 auch keine Konsole mehr hatte. Einfach keine Zeit zum Daddeln! Aber der Trailer zu Red Dead Redemption 2 verlässt mich darüber nachzudenken, ob ich mir nicht die Playstation 4 holen sollte, damit ich diesen Videospiel Kracher auch spielen kann. Gebt euch den Trailer, aber auch die anderen auf Youtube, damit ihr versteht was ich meinte:

Red Dead Redemption 2, eine epische Erzählung über das Leben in Amerika an der Schwelle eines neuen Zeitalters, erscheint am 26. Oktober für PlayStation 4 und Xbox One.

Das tolle an diesem Spiel, es ist wirklich Open-World und jede Handlung hat Auswirkungen auf den weiteren Spielverlauf und Konsequenzen. Das bedeutet, wenn ihr irgendwen im Spiel umnietet, kann das bedeutet, dass auch im späteren Spielverlauf ein treuer Weggefährte fehlen könnte. Das macht das Spiel unheimlich interessant und fast unmöglich auf nur eine Art und Weise durchzuspielen. So ist der Spielspass fast unendlich, indem ihr einfach immer wieder von Vorne anfangt und immer etwas anders vorfindet werdet, je nachdem wie ihr das Spiel angeht und welche Missionen ihr meistert. Seid ihr ein Cowboy mit Herz oder doch ein rücksichtsloser Killer, all das wiegt sich schwer auf den Spielverlauf von Red Dead Redemption 2 aus.

Ich hadere wirklich mit mir selber.. seit gestern kann man sich den 100 GB schweren Download bereits runtersaugen, am 26 Oktober geht es dann los. Noch habe ich ein paar Tage Bedenkzeit, sozusagen 😀